Town & Country in Social Media

pinterest Youtube

Town & Country Fertighaus

0800 / 828 7286
(kostenfrei)

29.07.19 10:44 Uhr Alter: 78 Tage
Kategorie: Allgemeine News - www.fertig-haus.de

9 tolle Sonnenschutz-Ideen für Terrasse und Balkon

Bei warmem Wetter gibt es nichts schöneres, als auf der Terrasse des eigenen Massivhauses zu frühstücken oder den Nachmittag mit einem guten Buch auf dem Balkon zu verbringen. Aber natürlich möchte man sich nicht in der prallen Sonne verbrennen. Ob nun für den Garten, die Terrasse oder den Balkon – ein Sonnenschutz ist auf alle Fälle ein Must-Have fürs Eigenheim. Dabei soll der Schattenspender nicht nur zweckmäßig, sondern auch noch stylisch sein und zum Massivhaus passen. Wir haben für Sie unsere 9 besten Sonnenschutz-Ideen zusammengefasst, mit denen sich der Sommer im eigenen Garten genießen lässt!

Sonnenschirm, Markise und Co. sollen vor allem Schatten spenden, schon rein aus gesundheitlichen Gründen. Schließlich weiß längst jeder, dass mit einem Sonnenbrand nicht zu spaßen ist! Die UV-Strahlen der Sonne können aber noch mehr Schaden anrichten. Aus Kunststoffen in Gartenmöbeln zum Beispiel lösen sie bestimmte Weichmacher, sodass Stühle, Liegen und Tische nach einiger Zeit nicht nur ihre Farbe verlieren, sondern auch spröde werden und splittern. Auch die meisten Holzarten mögen eine direkte Sonneneinstrahlung gar nicht – deshalb sollten man sie einmal im Jahr mit einem neuen Schutzanstrich versehen. Die Räume an der Terrasse oder dem Balkon heizen sich durch Fenster- und Türscheiben in der Sonne enorm auf. Ein guter Sonnenschutz spendet auch hier Schatten und sorgt dafür, dass die Temperaturen im Wohnzimmer oder Schlafraum, vielleicht sogar im ganzen Haus, auf einem erträglichen Maß bleiben. Der schönste Sommertag hat also auch so seine gewissen „Nebenwirkungen“. All denen muss ein guter Sonnenschutz am Haus Paroli bieten. 

Unsere 9 Top-Tipps für Ihr Schattenreich

Ganz egal, ob Sie Ihre große Terrasse am Haus oder Ihren eher kleinen, feinen Balkon beschatten wollen – für alles gibt es eine perfekte Sonnenschutz-Lösung. Die Auswahl an Materialien und Designs ist riesig - da ist für jeden Geschmack (und für jeden Geldbeutel!) etwas dabei. 

1. Sonnenschirm 

Der Klassiker in Sachen Sonnenschutz bietet eine schier unendliche Auswahl an Formen und Farben. Für den Balkon eignet sich in der Regel eher ein rechteckiger Schirm in passender Größe. Achten Sie darauf, dass der Mast abknickbar ist, damit auch bei seitlicher Sonneneinstrahlung ein wirkungsvoller Schutz erhalten bleibt. Kleine Balkone sind mit einem sogenannten Halbschirm meist bestens bedient. Dieser lässt sich direkt an die Wand stellen und sorgt so für durchgehende Beschattung.
Für größere Balkone oder Terrassen bieten sich runde Sonnenschirme an. Wer über viel Platz am Haus verfügt, sollte sich für einen Ampel- oder Freiarmschirm entscheiden. Modelle also, bei denen das Stoffdach frei am seitlich stehenden Arm pendelt. 

2. Sonnensegel 

Quadratisch, rechteckig, als gleichschenkeliges Dreieck – in der Auswahl von Form, Größe und Material punkten Sonnensegel. Dadurch, dass sie meist einfach mit Haken und Ösen am Haus und an Pfosten befestigt werden, sind sie äußerst variabel und eine preiswerte Alternative. Kleine Balkone lassen sich mit ihnen ebenso beschatten wie große Terrassen. 

3. Wandmarkisen 

Sowohl für den Balkon als auch für die Terrasse sind Markisen meist eine Top-Wahl. Dank moderner Materialien und Design, lassen sie sich an jedes Haus und an jeden Geschmack anpassen. Meist kommen Kassetten- oder Halbkassetten Markisen zum Einsatz. Immer häufiger werden auch Gelenkarm- oder Fallarm Markisen gekauft. Sie werden in der Regel fest an der Wand montiert und werden nach Bedarf entweder per Handkurbel oder – die Luxusvariante für größere Flächen – elektrisch aus- und eingefahren. 

4. Freistehende Markisen 

Sie sind transportabel und lassen sich bei Bedarf auch mal im Garten aufstellen, wenn dort eine Party mit Gästen stattfindet. Diese Flexibilität macht sie bei Hausbesitzern immer beliebter. 

5. Senkrechte Markisen

Bei senkrecht stehender Sonne spendet der Balkon über Ihnen genug Schatten, aber gegen Nachmittag sind Sie der Hitze schutzlos ausgesetzt? Dann ist eine senkrechte Markise das Richtige für Sie! Sie lassen sich entweder am Fenster für den Sonnenschutz im Innenraum oder an einem speziellen Rahmen auch auf dem Balkon bzw. der Terrasse anbringen. Eine solche Seitenmarkise bietet somit Sonnenschutz, Sichtschutz und Windschutz in einem. 

6. Pergola 

Jedes Haus bekommt mit einer schönen Pergola einen edlen Touch. Da Pergolen freistehend sind, also nicht unbedingt an der Fassade befestigt werden müssen, eignen sie sich hervorragend für Terrassen jeder Größe. Als Markise hat eine Pergola den weiteren Vorteil, dass sie ein- und ausfahrbar ist und genau dann Schatten spendet, wenn sie es soll. 

7. Überdachung

Wer nicht nur den perfekten Sonnenschutz genießen, sondern auch bei leichtem Regen mal draußen sitzen möchte, ist mit einer festen Terrassenüberdachung bestens bedient. Die Variationen reichen von Holz über Kunststoff bis zum Glasdach, das mit Bahnen aus Stoff, Bambus oder Reet abgedeckt wird. Eine feste Überdachung sollte man schon bei der Hausplanung berücksichtigen. 

8. Lamellendach

Hierbei handelt es sich um eine besondere Variante der Terrassenüberdachung, die allerdings etwas kostspielig ist. Einzelne Lamellen aus Glas oder Aluminium lagern auf einem Rahmen und lassen sich elektrisch auf- und zuklappen. Bei schlechtem Wetter sind sie regendicht, bei Sonnenschein spenden sie Schatten. 

9. Kletterpflanzen

Eine bewachsene Pergola eignet sich für den Naturliebhaber bestens als Sonnenschutz. Dabei ist darauf zu achten, dass die Rankpflanzen zum Beispiel über ein Gitter oder ein leichtes Drahtgeflecht geführt werden. Hier eignen sich nur Pflanzen, die sich auch bei intensiver Sonneneinstrahlung wohl fühlen. Dazu gehören unter anderem die Clematis, eine Weinrebe oder auch Efeu. 

Ob Sonnenschirm, Sonnensegel oder Pergola – für jeden Geschmack und jedes Budget lässt sich der ideale Sonnenschutz finden!